News - Aktuelle Nachrichten aus Kirche und WeltKirche In - Aktuelle AusgabeKirche In - Nachrichtenmagazin - ArchivAbbonieren Sie Kirche In - die neuesten Nachrichten aus Kirche und WeltReisen für Jugendliche und Erwachsene mit Pfarrer SchermannÜber das internationale christliche Nachrichtenmagazin Kirche InKontaktieren Sie Kirche Intern

News - KIRCHE IN ONLINE

 

Aufruhr im Vatikan


Vor zwei Jahren hatte Papst Franziskus den Wirtschaftsprüfer Libero Milone angeheuert, um die vatikanische Finanzverwaltung auszumisten. Im Juni wurde er gefeuert.

Jetzt ist raus, warum: Angeblich hatte der Saubermann ranghohe Würdenträger von Privatdetektiven bespitzeln lassen. Ist das so verwunderlich? Vieles im Vatikan spielt sich hinter verschlossenen Türen ab. Wie soll man da sonst rankommen? Man denke an die Vorgänge in der Wohnung des Papst-Vertrauten Francesco Kardinal Coccopalmerio. Das Appartamento wurde von ihm persönlich nicht genutzt, es war untervermietet. In Roms einschlägigen Kreisen war es zuletzt vor allem als Anlaufstelle für schnellen Sex und Kokain beliebt - bis eine Razzia dem Treiben ein Ende bereitete.

 


Weltklimakonferenz: "Unsere Welt ist in Not"


Mit eindringlichen Appellen zu mehr Engagement im Kampf gegen den Klimawandel ist die Weltklimakonferenz zu Ende gegangen. Mehr als 25.000 Delegierte aus aller Welt berieten über die Umsetzung des vor zwei Jahren vereinbarten Klima-Abkommens von Paris. Ziel war den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf deutlich unter 2 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen. "Unsere Welt ist in Not", sagte der Premierminister von Fidschi, Frank Bainimarama, dessen Ozeanien-Republik den Klimagipfel leitete, während Deutschland Gastgeber in Bonn war. 2016 sei ein Rekordjahr für die CO2-Emmission weltweit gewesen, erinnerte Bainimarama, "wir dürfen jetzt nicht versagen".

Ein Beispiel für die Auswirkungen des globalen Temperaturanstiegs ist der drohende Untergang vieler Inseln im Südpazifik. Der Meeresspiegel steigt, tropische Wirbelstürme werden stärker; Grundwasser und Felder versalzen, das Meer schluckt immer mehr Land der tief liegenden Inseln. "Durch die begrenzten Flächen ist eine Umsiedlung auf den Inseln selbst oft nicht machbar. Einzige Option ist die Auswanderung in andere Länder", heißt es in einem aktuellen Überblick über "Die menschlichen Dimensionen des Klimawandels in Asien und im Pazifik" der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB). Wenn die globale Erwärmung nicht gestoppt werden könne, so warnt die ADB, werde bis 2050 die Landwirtschaft von Papua-Neuguinea, den Salomonen und Fidschi zusammenbrechen.

 


Rehabilitation von Teilhard de Chardin


Der Päpstliche Kulturrat will Papst Franziskus um eine Rehabilitation des französischen Naturwissenschaftlers und Priesters Pierre Teilhard de Chardin bitten. Bei der Vollversammlung des Rats wurde laut italienischen Medien eine entsprechende Petition verabschiedet, die dem Papst vorgelegt werden soll.

Der Philosoph, Paläontologe und Jesuit Pierre Teilhard de Chardin (1881-1955) war lange Zeit von der katholischen Kirche kritisch gesehen worden, etwa wegen seiner Auffassungen zur Evolutionstheorie. Bereits kurz nach der Veröffentlichung seiner ersten Aufsätze wurde ihm die Publikation weiterer philosophischer Texte verboten.


 

Werben Sie mit Kirche In