News - Aktuelle Nachrichten aus Kirche und WeltAktuelle Ausgabe der Kirche InKirche In - Nachrichtenmagazin - ArchivAbbonieren Sie Kirche In - die neuesten Nachrichten aus Kirche und WeltReisen für Jugendliche und Erwachsene mit Pfarrer SchermannÜber das internationale christliche Nachrichtenmagazin Kirche InKontaktieren Sie Kirche Intern

Aktuelle Ausgabe des christlich-ökumenischen Magazins KIRCHE IN

Kirche In Aktuelle Ausgabe

Titelstory – Bischofssynode 2018


Fischen nach Jugend


Im Herbst 2018 gibt es eine Premiere in der katholischen Kirche: Erstmals stehen Jugendliche im Mittelpunkt einer Weltbischofssynode im Vatikan. "Lasst Euren Schrei hören", appellierte Papst Franziskus im vergangenen Jänner per Brief an die Jugendlichen. "Auch die Kirche möchte auf Eure Stimme hören, auf Eure Sensibilität, auf Euren Glauben, ja auch auf Eure Zweifel und Eure Kritik!" Ein Streifzug von Otto Urban.


_____________________________________


Österreich – Meinung


Kommunion als Steh-Imbiss?


Ein gemeinsames Mahl: Ganz sinnenhaft haben Paulus und andere aus der frühen Kirche dies erlebt. Heute erleben wir den Kommuniongang als Schlangestehen. Hilft uns der Blick in die Bibel, unsere Praxis des Abendmahls zu überdenken? Von Anneliese Hecht.


_____________________________________


International – Schweiz


Tabubruch:
Den Homosexuellen in den Kirchen ein Gesicht geben


Homosexualität wird - auch wenn Franziskus freundliche Worte findet - von vielen in der Kirche noch verteufelt und als pure Sünde betrachtet. "Adamim" ist die diskrete Schweizer Anlaufstelle für homosexuelle Kirchenmänner, will diesen neuen Mut geben und eine Theologie und Spiritualität vermitteln, welche die Identität schwuler Seelsorger stärkt. Von Jaqueline Straub.



_____________________________________


International – Iran


Reise mit gemischten Gefühlen


"Mögen deine Augen leuchten" wünscht man jemandem, der Besuch von lieben Menschen erwartet. "Möge ihr Platz nicht leer sein", ist die Trostformel, wenn der Gast wieder abreist. "Mögen deine Hände niemals schmerzen", sagt man, um jemandem zu danken.

Bevor man die legendäre persische Gastfreundschaft aber erleben kann, sind, möglichst mit Humor, einige Hürden zu nehmen. Frauen müssen eine Kopfbedeckung tragen und sich angemessen kleiden und im Reisepass darf sich kein israelisches Visum oder kein israelischer Einreisestempel befinden. Von Josef Nuster

Werben Sie mit Kirche In